UpcyclingTaschen

In knapp zwei Wochen fängt die Schule wieder an bei uns und ich als Grundschullehrerin bin schon so langsam wieder dabei, vorzubereiten und das Klassenzimmer einzurichten. Ein paar neue Mäppchen zum Neustart dürfen da nicht fehlen : )
Deshalb habe ich vorgestern Abend neue Täschle aus alten Sachen genäht…
…zuerst aus dem oberen Rückenteil einer alten Lederjacke ein kleines Mäppchen.

 

Den Schnitt habe ich mir selbst gebastelt, wobei ich mittlerweile einen sehr ähnlichen auf Pinterest (Schlamperl von Angela Sewrella) entdeckt habe. Da hätt ich mir das Gehirne und Getüftel auch sparen können 😉

 

Der Innenstoff mit den hübschen kleinen Neonpünktchen ist ein CottonandSteel, den ich beim Besuch bei Elsbethundich in Bochum mitgenommen hatte. Ich mag den Kontrast zum dunklen Leder.

 

Die olle Lederjacke durfte nochmal herhalten für Mäppchen Nr.2.

 

 

Eine Canvaspencilpouch (kostenloser Schnitt von noodlehead, den ich sehr mag und mittlerweile schon im Schlaf nähen kann) – außen die olle Jacke in Kombination mit feinem KokkaDoubleGauze von 1000stoff und innen graues Leinen. Nicht zu vergessen der kupferfarbene Reißverschluss – ebenfalls von 1000stoff.

 

Das dritte Täschchen kommt so ganz anders daher.

Aber auch hier Upcyling: Das shibori-gefärbte Leinen war mal eine Bluse von mir, die ich einfach nie getragen habe und deshalb nun dran glauben musste. So hängt sie wenigstens nicht nur im Schrank rum, sondern erfreut mich mit ihrem neuen Dasein. Gepaart mit einer Shorts vom Sohn aus leichtem Denim, die dann doch zu viele Löcher hatte, einem güldenen Reißverschluss und einem schönen InnenStöffchen von lonejo gefällt sie mir ausgesprochen gut.

Schnitt : Scrappymakeuppouch (- ebenfalls ein kostenloser Schnitt von noodlehead)

Ich könnte grad so weitermachen…da liegt noch so Einiges rum, was upgecycelt werden könnte 🙂

 

 

Grüssle.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.