Halfbird

*liebevolle Werbung*

Instagram ist für mich eine nie versiegende Inspirationsquelle. Zugegeben verbringe ich manchmal zu viel Zeit dort, aber es gibt auch einfach so schöne Accounts, die mich immer wieder auf’s Neue begeistern. Ein ganz besonders wunderbarer Account ist der von der lieben Mona @halfbirdmona . Mona ist eine Alleskönnerin, glaube ich. Sie zeichnet ganz tolle Bilder, näht, handwerkelt, punchneedelt, schnitzt Stempel, designt Stoffe, töpfert… und,und,und … . Ich mag ihre Art so gerne und freue mich sehr darüber, dass wir uns auch immer mal wieder austauschen und sie scheinbar meine Sachen auch ganz nett findet.

Vor Kurzem durfte ich für ihren Shop Bilder von BERT – eine ihrer Projekttaschen machen. Dazu bestellt hatte ich zeitgleich auch noch das Wal-Punchneedle-Set . Da bin ich nicht mehr drum herum gekommen und musste es unbedingt ausprobieren, nachdem ich das “Punchen” bei ihr und anderen Accounts immer wieder bestaunt hatte.

 

 

 

In dem Set ist alles dabei, was man für den Wal oben auf dem Bild braucht: der Stickrahmen, Stoff, Wolle, Punchneedle und eine ausführliche Anleitung mit der Vorlage für das Motiv. Anfangs musste ich schon etwas üben, um die Schlaufen richtig zu punchen, aber Übung macht die Meisterin – der Wal ist so schön geworden und hängt nun bei uns im frisch renovierten Spielezimmer.

 

 

 

 

 

 

 

Zur Zeit nutze ich die Projekttasche abwechselnd als Handtasche unterwegs oder eben tatsächlich als Projekttasche für mein Langzeitprojekt : einen Pulli tunesisch häkeln … da sitz ich schon über ein Jahr dran …. das Rückenteil ist zumindest mal fertig…

 

 

 

 

 

 

Der Punchneedle Wal ist nicht der einzige Wal von Mona, der sich bei mir tummelt. Schon vor 2 oder 3 Jahren hatte ich einen Druck mit verschiedenen Walarten bei ihr bestellt. Der ziert seither unser Badezimmer.

 

 

 

Und der passende Stempel dazu vom Blauwal ist in meine Stempelsammlung eingezogen. Absolut faszinierend wie man so einen Stempel schnitzen kann. Ich habe nach einem missglückten Schnitzversuch, bei dem ich mir auch noch die Hand verletzt hatte, schnell aufgegeben.

 

 

 

Vor Kurzem hat Mona dann auch noch ihre eigenen Stoffe designt, die man jetzt bei Spoonflower auf verschiedenen Stoffarten bestellen kann. Ein bisschen bin ich daran quasi Schuld, weil ich ihr den Tipp mit der Seite gegeben hatte, nachdem sie einen bestimmten gemusterten Stoff gesucht hatte. Einige ihrer Designs habe ich mir als Canvas bestellt und daraus bereits drei kleine Täschchen genäht. Der Schnitt ist die NannaPouch von Indigobird .

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich bin sehr gespannt, was da noch so alles an Inspiration von Mona auf mich zukommt. Du auch? HIER geht´s zum Insta-Account von ihr .

 

 

Auf ein fröhliches SICH-GEGENSEITIG-INSPIRIEREN  : – )

 

@creadienstag

@dienstagsdinge

 

 

 

Grüssle.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.