LeinenKissen

Beitrag enthält Werbung und Links zu externen Seiten. Die Stoffe wurden mir zur Verfügung gestellt.

 

Heute beginnt die Kissenparade bei KarlottaPink. Ich bin dabei mit zwei Exemplaren, die ich aus indischem Leinen genäht habe. Eines in uni – lachsfarben und eines … seht selbst 🙂

 

 

 

Der kleine Fuchs hat mich vielleicht Nerven gekostet. An sich ist PaperPiecing ja eine feine Sache. Ich hatte nur leider an dem Tag einen Knoten im Kopf und habe meine zugeschnittenen Leinenstücke so oft falsch angelegt und festgenäht und wieder aufgetrennt, dass ich drauf und dran war, doch lieber was anderes aus den Stoffen zu nähen. Zum Glück hat das Schimpfen und Durchatmen geholfen und ich habe weiter gemacht. Ich bin begeistert, wie genau man mit Hilfe des PaperPiecings arbeiten kann (wenn´s läuft) und bin schwer verliebt in den kleinen Fuchs.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Anleitung ist von 3rdstoryworkshop und man kann sie als Ebook HIER bei Etsy kaufen.

 

 

Das einfarbige Kissen ist wesentlich leichter und schneller zu nähen, definitiv aber nicht weniger wirkungsvoll.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Anleitung zu dem Origamikissen findet man in dem Handarbeitsbuch SewingHappiness von Sanaeishida .

 

 

 

 

 

 

Die feinen, indischen Leinenstoffe findet man HIER bei KarlottaPink.

 

 

 

 

Heute und in den nächsten Tagen gibt es hier weitere gemütliche und kreative Kissen zu sehen:

Dienstag, 20.11.  TilliT , Petersilie&Co

Mittwoch, 21.11. MeinGewissesEtwas

Donnerstag, 22.11.  Die Grinsekatze CHBrennnesselein

Freitag, 23.11.  FineFabric , Kreamino

 

 

 

Und nun: mit Kissen und Katze kuscheln 🙂

 

 

 

@creadienstag

@dienstagsdinge

@handmadeontuesday

 

 

Grüssle.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.