Robinia

Dieser Beitrag enthält Werbung für ein Schnittmuster, welches mir zu Probenähzwecken zur Verfügung gestellt wurde. Außerdem befinden sich im Text Links zu externen Seiten.

Bereits der Pulloverschnitt Betula von FABELWALD hat es mir ja angetan. Als mich dann Stefanie fragte, ob ich ihren neuen Schnitt ROBINIA probenähen wolle, konnte ich nicht Nein sagen, obwohl ich ja eigentlich kürzer treten wollte. Aber bereits ihre ersten Beispiele auf den gesendeten Fotos fand ich so hübsch, dass ich nicht anders konnte. Später wäre ich sowieso nicht daran vorbeigekommen 😉

Robinia ist eine lässige Bluse aus Webware, die im Prinzip recht schlicht daherkommt mit Abnähern an Brust und Rücken. Allerdings kann man sie mit einzelnen Details aufpeppen. So sind im Schnitt Blattaussparungen am Rücken und den Ärmeln enthalten. Diese habe ich noch nicht genäht in meinen beiden Varianten….eine dritte folgt sicherlich. Beispiele davon gibt es HIER bei Fabelwald zu sehen.

Ich habe aber die tollen Krempelärmel in meiner ersten Version genäht und ich liebe dieses Detail sehr.

Der Stoff ist ein Viskoseleinen, den ich bei 1000stoff gekauft habe. Der knittert nicht so sehr wie reines Leinen und trägt sich ganz wunderbar. Seinen Fall finde ich perfekt für Robinia.

Neben dem schönen Ärmeldetail mag ich auch ganz besonders die Einfassung des Halsausschnittes mit Schrägband.

Meine zweite Robinia ist aus reinem Leinen von Elsbethundich. Diesmal ganz schlicht und mit etwas kürzeren Ärmeln.

Robinia gibt es seit heute HIER bei Fabelwald als Ebook.

Grüssle.