Farb-Stoff

Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Stoff wurde mir im Rahmen einer Blogtour zum Thema “Lieblingsfarbe” zur Verfügung gestellt. Außerdem enthält der Text Links zu externen Seiten.

Die aktuelle Blogtour von KarlottaPink dreht sich um die Lieblingsfarbe. Als in der Designnähgruppe zu diesem Thema aufgerufen wurde, war meine erste Assoziation BLAU. Das schreibe ich auch meist in die Freundebücher meiner SchülerInnen rein. Aber nach weiteren Überlegungen musste ich feststellen, dass ich neben Blau noch viele andere Farben mag und habe erstmal durch ein tolles Buch namens COLORAMA – Das Buch der Farben geblättert, einfach um mal zu testen, was ich fühle, wenn ich verschiedene Farben betrachte. Meine Antwort an KarlottaPink war dann nicht mehr Blau, sondern in etwa so: nicht zu aufdringlich oder grell, gedeckte, natürliche Farben, Kreidefarben, matt – und hängengeblieben bin ich in dem Buch bei blassen Türkistönen. Okay, auch irgendwie blau dabei 🙂

Der Stoff, der mir dann zugeschickt wurde, war dann ein gewebter, recht dicker Stoff, dessen Farbe durch das Zusammenspiel von kräftigen türkisfarbenen Fäden und blassen gelblich-braunen Fäden entsteht. Von Nahem erkennt man beide Farben, von Weitem entsteht der Eindruck einer Farbe, die so ziemlich dem entspricht, was ich in dem Buch favorisiert hatte und dort als die Farbe FLECHTEN bezeichnet wird.

Um mich davon zu überzeugen, dass Flechten tatsächlich diese Farbe haben können – denn ich habe mich belesen: sie können auch ganz andere Farben haben – bin ich mit der Kamera losgezogen und habe sie gesucht und sogar ziemlich schnell vor der Haustür entdeckt – am Gartenzaun des Hühnergrundstücks unserer Nachbarin, im Garten an einem Ast und an Bäumen am Feldrand auf der Hunderunde. Und scheinbar ist das ein gutes Zeichen, wenn in der Umgebung Flechten gedeihen. Spricht wohl für gute Luft. Hätte ich nicht gedacht, da wir ganz nah an der Autobahn wohnen.

Diese hier hat besonders gut gepasst:

Wie man schon sehen kann, ist aus dem flechten-farbenen Stoff kein Kleid geworden, wie ursprünglich geplant. Dafür war mir der Stoff zu schwer. Ich habe – passend zur Unaufgeregtheit der Farbe – eine schlichte Variante der CompassBag von Noodlehead genäht und mag sie sehr.

Warum mich diese Farbe jetzt so besonders angesprochen hat, kann ich nur schwer erklären. Aber sie beruhigt mich irgendwie, wenn ich sie betrachte und ich fühle mich wohl. Ich frage mich, ob das in 10 Jahren immer noch so sein wird, oder ob da mein Farbgeschmack in eine ganz andere Richtung geht. Denn das habe ich jetzt schon ein paar Mal gelesen bei der Blogtour, dass es scheinbar doch so ist, dass sich die Vorlieben für Farben im Laufe des Lebens immer wieder mal ändern.

Der Stoff ist ein etwas groberer Handloom – das heißt ein handgewebter indischer Stoff – man findet ihn Hier.

Das Schnittmuster kann man Hier kaufen.

Die anderen Beiträge der Blogtour findet man gesammelt auf der Facebook-Seite von KarlottaPink . Da sind wieder sehr schöne Sachen dabei.

Solltet ihr etwas zu meinem Beitrag kommentieren wollen, könnt ihr das gerne bei Instagram tun. Ich habe hier im Blog die Kommentarfunktion ausgeschaltet, da ich in letzter Zeit mit Spam überschüttet wurde.

Grüssle.